Für Unser Leipzig
Demokratie lebt vom Mitmachen
Für Unser Leipzig

Herzlich willkommen bei der Leipziger CDU!

+++

Achtung: Aufgrund der aktuellen Situation bleibt die Kreisgeschäftsstelle bis auf weiteres für den Publikumsverkehr geschlossen.
Wir sind jedoch weiterhin telefonisch und via Mail für Sie erreichbar und bitten um Ihr Verständnis.

+++

Liebe Leipzigerinnen und Leipziger,

herzlich willkommen bei der CDU Leipzig.

Auf den nachfolgenden Seiten finden Sie Informationen zu unseren Zielen, unserer Struktur mit den Ortsverbänden und unseren Vereinigungen; Sie finden Möglichkeiten, mitzumachen oder einfach nur Wege, mit der CDU Leipzig ins Gespräch zu kommen.

Gemeinsam wollen wir unser Leipzig sicher, modern und attraktiv für alle gestalten, die am gesellschaftlichen Leben teilnehmen wollen. Für Kinder, Schüler und Studenten, für Familien und Senioren.

Wir freuen uns auf Ihre Meinung und Vorschläge und den Dialog mit Ihnen.


Für die CDU Leipzig

Dr. Thomas Feist
Kreisvorsitzender

Aktuelles

17.09.2020
2 02 Lehmann Jens 02

Jens Lehmann in den Aufsichtsrat der Cyberagentur gewählt

Der Deutsche Bundestag hat heute den Bundestagsabgeordneten Jens Lehmann (CDU) in den Aufsichtsrat der Cyberagentur des Bundes gewählt. Die Agentur für Innovationen in der Cybersicherheit (Cyberagentur) soll künftig in Leipzig Innovationen für die Cybersicherheit identifizieren und konkrete Aufträge für die Entwicklung von Lösungsmöglichkeiten vergeben.

10.09.2020

CDU Leipzig zur Aufnahme von Flüchtlingen nach dem Brand von Moria

Angesichts der Brände in den Flüchtlingslagern auf Moria in Griechenland und der Ankündigung von Leipzigs Oberbürgermeister Burkhard Jung, betroffenen Flüchtlingen in Leipzig Schutz zu bieten, erklärt Eric Buchmann, Pressesprecher der CDU Leipzig: "Wir sind tief betrübt angesichts der Brände auf Moria und des Leids, das viele Menschen dort derzeit erfahren...

07.09.2020
2 02 Lehmann Jens 02

Linksradikale Gewaltexzesse sind Angriffe auf unsere Gesellschaft

"Demonstrationen für mehr bezahlbaren Wohnraum sind legitim. Wenn daraus Gewalt entsteht – vor allem gegen Polizisten und das Eigentum anderer Leute – dann überschreitet dies alle Grenzen. Vor allem, wenn ersichtlich ist, dass es den Linksextremen nur um Gewalt, aber nicht um das Thema Wohnen geht."